Hurra, der SEPPmail Gold Partner Status ist da!

Mit Stolz präsentieren wir unseren neuen SEPPmail Gold Partner Status. Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit SEPPmail durften wir zusammen schon diverse tolle Projekte bei den verschiedensten Kunden umsetzen. Wir freuen uns jetzt schon auf weitere spannende Projekte.

Um solch eine Partnerstufe erfolgreich erwerben zu können, durchlaufen unsere Techniker anspruchsvolle und wiederkehrende Prüfungen und Assessments.

Damit wir auch im Bereich Signatur & Verschlüsselung die höchste fachliche Kompetenz gewährleisten können und unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten können, sind wir stets daran interessiert, uns fortlaufend weiterzuentwickeln.

Rückblick auf unser Open House 2018 – schön wars!

Unser Open House Event vom Donnerstag, 29. November 2018 liegt bereits in weiter Ferne. Die alphaTrust.ch ag blickt mit Freude und Stolz auf einen gelungenen Anlass zurück.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Gästen für das zahlreiche Erscheinen und den gemütlichen Abend.

Ein grosses Dankeschön geht auch an unsere diesjährigen Partner Fortinet, H&S und Trend Micro sowie Craft Bier Solothurn für die tatkräftige Unterstützung vor und während dem Event. Mit einem tollen Team und guter Zusammenarbeit geht doch alles so viel einfacher von der Hand.

In der Bildergalerie haben wir ein paar schöne Impressionen zusammengestellt.

Unser neues Wappen ist da!

Mit Stolz präsentieren wir unser neues alphaTrust.ch Wappen!

Neben unserem Logo wurde es langsam Zeit für unser eigenes alpaTrust.ch Wappen, welches wir neben unserem Logo bei diversen Möglichkeiten einsetzen können. Die Idee und das Grundkonzept stammen aus hauseigener Küche. Hier zeigt sich, dass unsere Mitarbeiter über viele tolle und breitgefächerte Fähigkeiten verfügen und diese auch täglich für unsere Kunden einsetzen.

Die alphaTrust.ch ag gibt es nun schon seit 2001 und wir bedanken uns herzlich für unsere treue Kundschaft und die stets gute Zusammenarbeit.

Meltdown und Spectre

Wir informieren Sie mit diesem Beitrag über die Sicherheitslücken innerhalb der Prozessoren Architektur von Intel und AMD, bekannt als Meltdown (Kernschmelze) und Spectre (Geist).

Informationen zu Meltdown und Spectre

Anfang Jahr 2018 wurden gravierende Sicherheitslücken in der Hardware Architektur von Intel-, AMD- und anderen Prozessoren bekanntgegeben, welche über 20 Jahre unbemerkt blieben.

Die betroffenen Prozessoren sind in fast allen Computern, Smartphones, Tablets, Cloud-Systemen und anderen Systemen zu finden, weshalb gängige Betriebssysteme wie Windows, Linux, macOS, iOS, Android und FreeBSD von der Sicherheitslücke betroffen sind.

Ein Angreifer kann mit einer Schadsoftware die Sicherheitslücken gezielt benutzen, um alle zwischengespeicherten Daten aus dem Arbeitsspeicher auszulesen. Die Schadsoftware muss dafür lokal auf einem System ausgeführt werden. Es ist eine Frage der Zeit, bis die erste funktionierende Schadsoftware versuchen wird, die Sicherheitslücken nutzbar zu machen. Gemäss Microsoft wurde derzeit keine Schadsoftware entdeckt, welche diese Sicherheitslücken bewusst auszunutzen versuchten. 

Hersteller wie Microsoft und andere haben sofort reagiert und Software-Updates zur Verfügung gestellt. Ein definitives Schliessen der Sicherheitslücken wird jedoch nur über das zukünftige Einspielen von Microcode Updates auf den Prozessoren möglich sein. Die aktuellen Software-Patches können das aktuelle Risiko des Auslesens von Daten minimieren.

Microsoft Updates

Die Patches für Windows Betriebssysteme und weitere Microsoft Applikationen sind generell seit dem 3. Januar 2018 über die Windows Updates verfügbar.

Wegen Problemen bei älteren AMD Prozessoren hat Microsoft die Updates für diese Systeme mittlerweile ausgesetzt. Es wurde bekannt, dass die Updates bei älteren Prozessoren einen spürbaren Performanceverlust auslösen können.

Microsoft KB Artikel 3. Januar 2018 – KB4056892 (BS-Build 16299.192)

Weiter gilt es zu berücksichtigen, dass Microsoft mit den Updates des Monats Januar einen zusätzlichen Kompatibilitätstest eingeführt hat, welcher für alle Drittlieferanten von Antivirenlösungen für Endgeräte Folgen aufweist. Die Microsoft OS-Updates werden unter Umständen nicht zur Installation vorgeschlagen. Alle Antivirenhersteller, ausser Microsoft, müssen ihre Antiviren-Software zuerst Patchen. Detaillierte Angaben dazu sind bei den Antivirus-Herstellern zu suchen.

Eine Stellungsnahme dazu von Microsoft unter dem Link Wichtig: Windows-Sicherheitsupdates vom 3. Januar 2018 und Antivirensoftware

Nächste Schritte

Die Firma alphaTrust.ch ag rät zur Vorsicht bei der Installation der neuen Patches für die Server- und Clientsysteme, da die bisweilen veröffentlichten Patches teilweise fehlerbehaftet sind. Wir erwarten für den nächsten Patchday eine bessere Qualität der Updates. Die Bedrohungslage wird als nicht akut eingeschätzt, weshalb ein voreiliges Patchen der Systeme nicht zu empfehlen ist, bis die Funktionalität der Patches sichergestellt wurde.

Für unsere Kunden, die entweder von uns Microsoft Updates beziehen oder Trend Micro als Antivirus-Lösung einsetzen gilt folgendes:

Die Firma alphaTrust.ch ag wird die Microsoft Updates vom Monat Januar wie gewohnt in der zweiten Monatshälfte zur Installation freigeben. Die E-Mail mit den Security Advisories folgt in der Kalenderwoche 3. 

Kunden mit einer Trend Micro Antivirus-Lösung werden in den nächsten Tagen durch uns kontaktiert, um die Durchführung der benötigten Updates zu planen.

Spende zur Weihnachtszeit

Zur Weihnachtszeit spendet die Firma alphaTrust.ch ag einen Beitrag von 2000 CHF an die Schweizerische Arbeitsgruppe für Klinische Krebsforschung (SAKK). Die SAKK ist eine gemeinnützige Organisation, welche in der Onkologie bestehende Therapien zur Krebsbehandlung weiterentwickelt. Wir sind der Überzeugung einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag für die Zukunft geleistet zu haben und 

Wir danken der SAKK für die erfolgreiche Zusammenarbeit.

Frohe Weihnachten wünscht die Firma alphaTrust.ch ag!

 

Informationen zu Trend Micro Upgrades

Wir informieren Sie mit diesem Beitrag über das Upgrade der Trend Micro Agents für OfficeScan und Worry-Free Advanced/Standard. Neben der höheren Sicherheit vor Bedrohungen und schnelleren Erkennung von Schadsoftware, werden Kompatibilitätsprobleme mit dem neuen Windows 10 Funktionsupdate gelöst.

Weitere Informationen zu den Windows 10 Funktionsupdates erhalten Sie unter folgendem Link: https://www.alphatrust.ch/windows-10-funktionsupdates/

Die Firma alphaTrust.ch ag unterstützt Sie beim Upgrade Ihrer Trend Micro Umgebung. Abhängig vom aktuellen Softwarestand ist das Upgrade in zwei bis fünf Stunden für Ihre Umgebung realisierbar.

Welche Kompatibilitätsprobleme können ohne ein Upgrade entstehen?

In Bezug auf das neue Funktionsupdate Windows 10 Fall Creators Update Redstone 3 (Release 17. Oktober 2017) können Probleme mit den Windows 10 Clients entstehen. Das Einfrieren von Computern bis hin zum Bluescreen of Death sind diverse Probleme möglich, wenn eine ältere Agent-Version verwendet wird.
Grundsätzlich gilt, neben dem neuen Windows 10 Funktionsupdate, müssen die Trend Micro Agents aller Produkte immer auf dem neusten Stand gehalten werden, um den Schutz vor neuartigen Bedrohungen zu gewährleisten. Verbesserungen für die Unterstützung der neuen Betriebssystem-Produkte und Anwendungen sind wichtige Voraussetzungen, um den sicheren Betrieb Ihrer Infrastruktur zu gewährleisten.

Welche Verbesserungen stehen nach dem Upgrade zur Verfügung?

Trend Micro Worry-Free Standard/Advanced (verfügbar)
• Unterstützung der Installation des Security Agents 9.5 für Exchange Server 2016 mit Windows Server 2016
• Unterstützung der Installation des Security Agents 9.5 unter Windows 10 Creators Update
• Schutz vor Ransomware wurde weiter verbessert

Trend Micro OfficeScan (Release: 14.11.2017)
• OfficeScan XG 12 SP1 Agent erkennt Ransomware, welche über Cloud-Synchronisierungskanäle auf die Server und Clients gelangen
• OfficeScan XG 12 SP1 erkennt bösartige Skriptausführungen durch das verbesserte “Machine Learning” schneller und blockiert weitere Ausführungen
• OfficeScan XG 12 SP1 unterstützt die Erkennung unbekannter und verdächtiger Domänenobjekte in Ihrer Infrastruktur

Muss ein Upgrade durchgeführt werden, obwohl keine Probleme aufgetreten sind bisher?
Für den höchst möglichen Schutz empfehlen wir Ihnen die Trend Micro Upgrades durchzuführen, um den Schutz Ihrer Server- und Clientinfrastruktur auf dem neusten Stand zu halten.

Wichtiger Hinweis für alle Trend Micro Worry-Free Advanced Kunden
Wussten Sie schon, dass Sie einen Hosted E-Mail Security Service für den Schutz vor infizierten E-Mails inbegriffen haben? Dieser Service filtert eingehende E-Mails in der Sandbox im Trend Micro Rechenzentrum um Spam, Malware- und Phishing-Angriffe zu erkennen und zu entfernen.
Wollen Sie mehr darüber erfahren? Die Firma alphaTrust.ch ag berät Sie gerne.

Windows 10 Funktionsupdates

Wir möchten Sie gerne mit diesem Beitrag über die Funktionsupdates von Windows 10 informieren.

Was sind Funktionsupdates?

Microsoft stellt keine neuen Computer-Betriebssysteme her, sondern entwickelt Windows 10 immer weiter. Das Betriebssystem soll alle sechs Monate ein Funktionsupdate, ein sogenanntes “Build” erhalten, welches verschiedene Verbesserungen mit sich bringt. Funktionsupdates werden maximal 18 Monate durch Microsoft unterstützt. Wer also einen Windows 10 Computer vor einem Zeitraum von 18 Monaten ausgerollt und nicht mehr mit einem Funktionsupdate aktualisiert hat, besitzt eine nicht mehr unterstützte Version.

Was beinhaltet ein Funktionsupdate?

– Neue Features

– Weiterentwicklung und Verbesserungen bestehender Features

– Sicherheitsupdates

– Fehlerbehebungen

Warum sind Funktionsupdates wichtig?

Funktionsupdates beinhalten wichtige Sicherheitsupdates, um bestehende Sicherheitslücken zu schliessen, welche zuvor die Sicherheit Ihres Computers gefährdeten. Neue Features werden Ihnen zur Verfügung gestellt, um Ihre Produktivität zu steigern und neue Technologien anzuwenden. Fehler, auch Bugs genannt, werden mit Bugfixes gelöst. 

Muss ich die Funktionsupdates installieren?

Wir empfehlen Ihnen neue Funktionsupdates zu installieren. Jedes Funktionsupdate erhält direkt nach Veröffentlichung durch Microsoft für maximal 18 Monate Sicherheits- und Supportupdates, welche Ihre Computer schützen und auf dem neusten Stand halten. Wenn Sie noch veraltete Windows 10 Versionen haben, empfehlen wir Ihnen die Aktualisierung auf das neuste Funktionsupdate durchzuführen.

Wie lange dauert ein Funktionsupdate?

Die Dauer des Downloads und Installation ist unterschiedlich. Aus Erfahrung dauert der komplette Vorgang 1-3 Stunden. Wir empfehlen Ihnen die Funktionsupdates auf den Abend zu terminieren, um die Produktivität Ihrer Mitarbeiter nicht einzuschränken.

Wie installiere ich die Funktionsupdates?

Die Funktionsupdates können über verschiedene Wege installiert werden. Um die beste Variante für Ihre Clientumgebung zu wählen, steht Ihnen alphaTrust.ch ag zur Verfügung. Wir beraten und unterstützen Sie für die Installation der Funktionsupdates.

 

Partnerschaft verlängert

Die Firma alphaTrust.ch ag verlängert die Partnerschaft mit dem Volleyball-Verein Volley Schönenwerd um ein weiteres Jahr.
Der professionell geführte Verein stellt jedes Jahr schlagkräftige und erfolgreiche Teams in ihren Kategorien, welche mit Leidenschaft, Kampf- und Teamgeist die Saison bestreiten.

Die Firma alphaTrust.ch ag wünscht den Teams des Volley Schönenwerd eine erfolgreiche Saison!

Quelle: http://www.tvs-online.ch/de

alphaTrust.ch ag spendet für Race for Life

Am 3. September 2017 fand die jährliche Spendenaktion “Race for Life” auf dem Bundesplatz in Bern statt. Jährlich werden in der Schweiz 39’500 Neudiagnosen von Krebs festgestellt. Race for Life setzt sich für die betroffenen Menschen und die notwendige Krebsforschung ein.
Unglaubliche 18’949 Kilometer wurden durch alle Teilnehmer erreicht, welche mit dem Fahrrad zurückgelegt wurden.

Informationen und Bilder zur Veranstaltung finden Sie auf folgender Seite:
https://www.raceforlife.ch/

Die Firma alphaTrust.ch ag hat im Rahmen dieser Veranstaltung eine grosszügige Spende abgegeben, um einen wichtigen Beitrag leisten zu können.

Siehe Spendenbarometer: https://fundraise.raceforlife.ch/projects/sakk-racer

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Spendern für die Unterstützung an diesem tollen sowie wertvollen Anlass und blicken mit grosser Zuversicht im Kampf gegen den Krebs in die Zukunft.

© Race for Life

Unser Geschäftsführer gibt Auskunft auf Tele M1

Die Firma alphaTrust.ch ag wurde von der Tele M1 Redaktion angefragt, ob wir Auskunft zum Grencher Stadtpräsident
CEO-Betrugsversuch geben können.
Unser Geschäftsführer Damian Moser gibt im Videobeitrag fachkundige Erklärungen, wie ein solcher Betrug geschieht.

 

©TELE M1

Mehr Informationen zum Fall erhalten Sie über den Link zum Artikel der Solothurner Zeitung:
Zum Artikel der Solothurner Zeitung

Kann man sich vor solchen Ereignissen schützen?

Ja, aber nicht zu 100%. Ein kompletter Schutz vor solchen oder ähnlichen Betrugsversuchen kann nicht gewährleistet werden. Aber mit unserer E-Mail- und Signaturen-Lösung kann jeder Mailempfänger prüfen, ob das Mail tatsächlich vom Absender stammt und nicht gefälscht ist.

alphaTrust.ch ag setzt zum Schutz vor Betrügern die E-Mail-Signaturen- und Verschlüsselungsgateway «SEPPmail» ein.
Dieser Gateway ermöglicht es Mail verschlüsselt zu senden und zu empfangen. Im Weiteren kann dieser persönliche Zertifikate ausstellen, mit welchen man die Nachrichten signieren kann.

Nähere Informationen können Sie unter der folgenden Seite einsehen:
SEPPmail E-Mail Signatur & Verschlüsselung