alphaTrust.ch ag spendet für Race for Life

Am 3. September 2017 fand die jährliche Spendenaktion “Race for Life” auf dem Bundesplatz in Bern statt. Jährlich werden in der Schweiz 39’500 Neudiagnosen von Krebs festgestellt. Race for Life setzt sich für die betroffenen Menschen und die notwendige Krebsforschung ein.
Unglaubliche 18’949 Kilometer wurden durch alle Teilnehmer erreicht, welche mit dem Fahrrad zurückgelegt wurden.

Informationen und Bilder zur Veranstaltung finden Sie auf folgender Seite:
https://www.raceforlife.ch/

Die Firma alphaTrust.ch ag hat im Rahmen dieser Veranstaltung eine grosszügige Spende abgegeben, um einen wichtigen Beitrag leisten zu können.

Siehe Spendenbarometer: https://fundraise.raceforlife.ch/projects/sakk-racer

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Spendern für die Unterstützung an diesem tollen sowie wertvollen Anlass und blicken mit grosser Zuversicht im Kampf gegen den Krebs in die Zukunft.

© Race for Life

Unser Geschäftsführer gibt Auskunft auf Tele M1

Die Firma alphaTrust.ch ag wurde von der Tele M1 Redaktion angefragt, ob wir Auskunft zum Grencher Stadtpräsident
CEO-Betrugsversuch geben können.
Unser Geschäftsführer Damian Moser gibt im Videobeitrag fachkundige Erklärungen, wie ein solcher Betrug geschieht.

 

©TELE M1

Mehr Informationen zum Fall erhalten Sie über den Link zum Artikel der Solothurner Zeitung:
Zum Artikel der Solothurner Zeitung

Kann man sich vor solchen Ereignissen schützen?

Ja, aber nicht zu 100%. Ein kompletter Schutz vor solchen oder ähnlichen Betrugsversuchen kann nicht gewährleistet werden. Aber mit unserer E-Mail- und Signaturen-Lösung kann jeder Mailempfänger prüfen, ob das Mail tatsächlich vom Absender stammt und nicht gefälscht ist.

alphaTrust.ch ag setzt zum Schutz vor Betrügern die E-Mail-Signaturen- und Verschlüsselungsgateway «SEPPmail» ein.
Dieser Gateway ermöglicht es Mail verschlüsselt zu senden und zu empfangen. Im Weiteren kann dieser persönliche Zertifikate ausstellen, mit welchen man die Nachrichten signieren kann.

Nähere Informationen können Sie unter der folgenden Seite einsehen:
SEPPmail E-Mail Signatur & Verschlüsselung

Sponsoring “dr gLUNGEni Tag”

“dr gLUNGEni Tag” ist ein Benefizanlass zu Gunsten von CF-Betroffenen (Cystische Fibrose – mehr dazu unten zu lesen) in der Region Basel. Der Event findet dieses Jahr am 27. August auf der Fridolinsmatte (Hardstrasse 87, 4127 Birsfelden) statt. Es ist ein fröhlicher Event mit Festwirtschaft und vielen verschieden attraktiven Aktivitäten und einem tollen Rahmenprogramm, vor allem für Kinder und Familien. Der Eintritt ist gratis und die Aktivitäten für alle Kinder ebenfalls kostenlos. Nähere Informationen zum Anlass finden Sie unter folgendem Link: www.drglungenitag.ch.

Der ganze Anlass „dr gLUNGEni Tag“ wird vollumfänglich ehrenamtlich organisiert und sämtliche Einnahmen kommen den Patienten mit CF zu Gute. Das Ziel ist es, in einem ungezwungenen Rahmen möglichst viele Leute über diese häufige Erbkrankheit zu informieren und über die Einnahmen Spendengelder zu mobilisieren.

Die alphaTrust.ch ag freut es, durch ihr finanzielles Engagement vielen kranken Kindern und Jugendlichen eine grosse Freude zu bereiten und dazu beizutragen, dass die Krankheit bekannter wird, mehr Solidarität zwischen Gesunden und Kranken entsteht, und somit auch die Lebensqualität für Betroffene gesteigert werden kann.

 

Was ist CF (Cystische Fibrose)?

Die Cystische Fibrose (CF), auch Mukoviszidose genannt, ist eine vererbte, unheilbare Stoffwechselerkrankung. Sie führt zur Bildung von zähem Schleim in verschiedenen Organen, vor allem in der Lunge und in der Bauchspeicheldrüse. Die Krankheit ist nicht heilbar. Dank neuer Therapien und Medikamente sind die Lebenserwartung und die Lebensqualität deutlich höher als zu früheren Zeiten, in denen die CF den sicheren Tod vor dem Erwachsenwerden bedeutete. Dafür müssen aber bereits Kinder ein hohes Mass an täglichem Therapieaufwand leisten. Regelmässige Spitalaufenthalte, Magensonden, Infusionstherapien, eine hohe Anzahl verschiedener Medikamente, tägliche Inhalationen und Atem-Übungen gehören zum Alltag eines CF-Patienten. Bei Fortgeschrittener Krankheit benötigen die CF-Patienten eine Transplantation (zum Beispiel Lunge).

Die Schweizerische Gesellschaft für Cystische Fibrose, CFCH (Link: www.cfch.ch) eine Selbsthilfeorganisation, bietet professionelle Dienstleistungen an, die durch den Bund und Spenden finanziert werden. Deren Regionalgruppen organisieren medizinische Informationsveranstaltungen und gesellschaftliche Anlässe, die dem Austausch unter den Betroffenen und dem Bekanntwerden der Krankheit in unserer Gesellschaft dienen.

 

CF

Veröffentlicht in News

Microsoft verleiht uns zweimal Gold und einmal Silber!

Mit Stolz dürfen wir Ihnen verkünden, dass wir von Microsoft in den Kernkompetenzen Datacenter und Messaging den Gold Status sowie in der Kompetenz Communications den Silber Status verliehen bekommen haben. Um diese Partnerstufen erfolgreich erwerben zu können, durchlaufen unsere Techniker mehrmals pro Jahr anspruchsvolle Prüfungen und Assessments.

Die alphaTrust.ch ag ist stets daran interessiert, sich fortlaufend weiterzuentwickeln und für Sie den besten Service mit höchster fachlicher Kompetenz zu gewährleisten.

MS_Kompetenzen_LogoV2

Veröffentlicht in News

Die erfolgreiche SEPPmail-Aktion wird verlängert!

Die beliebte und sichere schweizer Signatur- und Verschlüsselungslösung «SEPPmail» ist in den letzten Wochen und Monaten auf sehr grosses Interesse bei unseren Kunden gestossen. Aufgrund der grossen Nachfrage wird die nur vorübergehende Aktion für «SEPPmail» bis zum 31. Juli 2017 verlängert. Profitieren Sie jetzt von den Spezialrabatten und kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Offerte oder allfällige Fragen.

Hier finden Sie weiterführende und detaillierte Informationen zu «SEPPmail» auf unserer Webseite.

Wie freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und Ihr Interesse.

Ihr alphaTrust.ch ag Team

alphaTrust_Signatur_V2

Veröffentlicht in News

Smart-Metering / Smart-Grid: Wie wird’s gemacht?

Diese und viele andere Fragen werden wir Ihnen umfassend beantworten. Nehmen Sie teil an unserem Smart Metering/-Grid Infonachmittag.

Wann: 5. April 2017, 13:30

Wo: Mövenpick Hotel Egerkingen, Höhenstrasse 12, 4622 Egerkingen

Hier geht’s zur Anmeldung für den kostenlosen Event.

Werfen Sie einen Blick auf unser Tagungsprogramm für detaillierte Informationen.

Freuen Sie sich auf einen spannenden und lehrreichen Nachmittag und profitieren Sie von unserem Know-how Transfer!

Dieser Anlass wird durchgeführt in Zusammenarbeit von alphaTrust.ch ag, IT-Systeme, Quickline und der EWD.

 

Smart Grid (1)

 

Veröffentlicht in News

Firmenausflug bei sonnigem Wetter

Der ursprünglich geplante Skitag am Samstag in Engelberg mussten wir leider kurzfristig umdisponieren, da sehr starke Windböen vorausgesagt wurden. Somit liessen wir unsere Schneeausrüstung zu Hause und begaben uns auf eine kleine Tour de Suisse. Nach einem spannenden und lehrreichen Besuch bei der JURAworld of Coffee in Niederbuchsiten und einer köstlichen Kaffee Degustation, begaben wir uns hellwach und voller Power nach Luzern, wo eine geführte Segway Tour mit einem Guide auf uns wartete. Auf zwei Rädern und bei strahlendem Sonnenschein erkundeten wir die Stadt Luzern. Unsere Sightseeing-Tour führte uns durch die Altstadt, unter anderem an der Kapellbrücke vorbei und hinauf in luftige Höhen, wo wir mit einem wunderschönen Panorama belohnt wurden.

Doch was wäre ein solch gelungener Ausflug ohne ein leckeres Abendessen mit einem feinen Glas Wein? Um unseren gelungenen Ausflug abzurunden, fanden wir uns schlussendlich in Engelberg ein, wo wir im Restaurant Alpenclub vollends verwöhnt wurden. Leider ging der Tag viel zu schnell vorbei – es war an der Zeit, die Heimreise anzutreten und nach einem langen Tag müde und glücklich zu Hause anzukommen.

Klicken Sie sich durch die untenstehende Bildergalerie mit den Impressionen unseres Firmenausflugs:

Veröffentlicht in News

Ahoi Messe Schweiz

Schiffsfahrt MCH Hafen

Es war wieder Mal soweit – unsere jährliche Schiffsfahrt mit ausgewählten Kunden fand trotz trotzigem Wetter statt. Dieses Jahr hat die Messe Schweiz das grosse Los gezogen. Gemeinsam starteten wir am Barkenhafen, Nidau und genossen das vorerst schlecht geglaubte Wetter in vollen Zügen. Weiter ging es dann zu einem charmanten kleinen Weingut in Schafis, welches wir bestaunen und dabei leckeren Wein schlürfen durften. Freude pur! Zum z’ Nacht ging es danach ins La Péniche – der Klassiker – wenn Sie das nächste Mal in der Nähe sind, lassen Sie sich auf keinen Fall den warmen “Schoggikuchen” entgehen. *lecker*…

Da sind wir doch froh, dass wir den kurzen Gedanken, die Schiffsfahrt zu verschieben, schnell wieder vergessen haben…

Open House Event und 15-jähriges Jubiläum

15-jähriges Jubiläum

Unser Open House Event zum 15-jährigen Jubiläum

Uns gibt es schon 15 Jahre - Grund genug dies ausgiebig zu feiern! Am 19. Mai luden wir unsere Kunden zum Open House ein und genossen gemeinsam einen unvergesslichen Abend, mit unseren:

 

Stöbern Sie durch unsere Bildergalerie...

vincoeurs und couch-potato

Wein-Degustation mit einem äusserst talentierten Sommelier... Köstliche Weine, tolle Unterhaltung und Spannendes zu lernen gab es mit Tunc, Inhaber vincoeurs.

Hausgemachte Leckereien gab es von couch-potato.ch, herrlich hergerichtet von Andrea, Inhaberin couch-potato.ch

Tunc, vincoeurs und Andra, couch-potato.ch

 

Sponsoring:

Partner_SILVER_Logo-2015

MetalogixLogo_newBlue

TM_SILBER_PARTNER_Logo

Veröffentlicht in News

Achtung! Viren.

Achtung

Zurzeit sind wieder etliche E-Mails mit Viren-verseuchten Anhängen im Umlauf.

Wir haben bereits betroffene Kunden, bei denen die Vireninfektionen erhebliche Schäden verursacht haben (Oft werden Daten verschlüsselt und damit unbrauchbar. Diese müssen danach wiederhergestellt werden).

Im Moment grassiert insbesondere die Ransomware Locky. Sie verschlüsselt Files analog dem Cryptolocker. Es finden sich viele Infos im Internet zu dem Thema.

z.B. Heise http://www.heise.de/security/meldung/Erpressungs-Trojaner-Locky-schlaegt-offenbar-koordiniert-zu-3104069.html

Die Viren sind teilweise so neu, dass diese trotz den aktuellsten Versionen von Virenschutz und Betriebssystemen nicht erkannt werden!

Einen wichtigen Beitrag zu der Virenproblematik können die Benutzer leisten, indem sie sensibilisiert werden und aufmerksam im Umgang mit E-Mail und Internet sind.

Untenstehend finden Sie eine Kommunikation die Sie zwecks Sensibilisierung intern weiterleiten können. (Quelle: St. Galler KB).

E-Mail ist eines der beliebtesten Kommunikationsmittel. Allerdings gelangen die meisten elektronischen Schädlinge über Anhänge in E-Mails auf den Rechner. Ein sorgsamer Umgang mit E-Mails trägt erheblich zur Sicherheit Ihrer Daten und Ihres Rechners bei.

 

So kann ein verdächtiges E-Mail aussehen:

Viren

Verhaltensregeln:

Misstrauen Sie dem E-Mail-Inhalt

E-Mails sind nicht sicher und können leicht von Dritten eingesehen oder manipuliert werden.

Empfehlung:

  • Misstrauen Sie E-Mails, deren Inhalt Ihnen verdächtig vorkommt.
  • Lassen Sie sich von Sicherheitswarnungen oder generell von Androhungen via E-Mails nicht beeindrucken. Löschen Sie solche E-Mails.
Misstrauen Sie unbekannten Absendern

Absenderadressen können leicht gefälscht werden. Trauen Sie deshalb auch keinem bekannten Absender, wenn Ihnen der Inhalt verdächtig erscheint.

Empfehlung:

  • Antworten Sie auf keine E-Mail eines unbekannten Absenders.
  • Löschen Sie E-Mails verdächtiger Absender oder solche, bei denen Ihnen der Inhalt verdächtig erscheint.
Öffnen Sie keinen unbekannten E-Mail-Anhang

Hinter E-Mail Anhängen versteckt sich oftmals eine Schadsoftware, welche sich beim Öffnen auf Ihrem Rechner einschleust.

Empfehlung:

  • Öffnen oder speichern Sie keinen verdächtigen oder unbekannten Anhang und löschen Sie die E-Mail.
  • Deklarieren Sie verdächtige E-Mails als Spam.
Folgen Sie keinem unbekannten Link

E-Mails enthalten häufig Links oder Verweise auf betrügerische Internetseiten.

Empfehlung:

  • Folgen Sie keinem Link und löschen Sie verdächtige E-Mails.
  • Deklarieren Sie verdächtige E-Mails als Spam.
Versenden Sie keine Bankdaten per E-Mail

Vermeiden Sie beim Versenden oder Weiterleiten von E-Mails die Angabe von heiklen Bankdaten (Passwörter, Kreditkartennummern, etc.). Keine Bank wird dies je verlangen.

Empfehlung:

  • Senden Sie heikle Daten oder Angaben zu Ihrer Bankverbindung via Mitteilungssystem innerhalb des E-Bankings.
  • Antworten Sie auf keine E-Mails mit verdächtigem Absender.

 

Gefahren beim Empfangen von E-Mails

Malware: Viren, Würmer und Trojaner

Bezeichnung für Schadsoftware, welche häufig via E-Mail Anhang oder einem Link zu einer manipulierten Webseite verbreitet wird. Beachten Sie deshalb unsere Verhaltensregeln im Umgang mit E-Mails.

Spam: Hoax

Bezeichnung für den Massenversand von unerwünschten E-Mail- oder SMS-Benachrichtigungen mit absichtlicher Falschmeldung. Häufig werden karitative oder kommerzielle Gründe vorgeschoben, nicht selten werden die Empfänger auch zur Bekanntgabe von Daten oder zur Manipulation am eigenen Rechner aufgefordert.

Links auf manipulierte Webseiten

E-Mails können Links und Verweise auf manipulierte Webseiten enthalten. Dabei reicht in der Regel der blosse Aufruf dieser Webseite für die Infizierung «drive-by-download».

 

Gefahren beim E-Mail- oder Webformularversand

Antworten und Weiterleiten

Eine E-Mail eignet sich grundsätzlich nicht zum Versand sensitiver Daten. Mittels antworten oder weiterleiten von E-Mails besteht zudem die Gefahr, dass vorhergehende Inhalte unbeabsichtigt weiterverschickt werden.

Webformulare

Heikle Daten werden nicht nur via E-Mail abgefragt, häufig wird auch zur Eingabe von sensitiven Daten wie Vertragsnummer, Passwort oder Bankverbindungen in sogenannten Webformularen aufgefordert. Um das Vertrauen zu erwecken wird oft auch eine Zusammenarbeit mit Finanzinstituten beworben, welche gar nicht existiert.

Quelle: https://www.sgkb.ch/de/e-banking/e-mails

 

 

 

Veröffentlicht in News